Select Page

Die richtige Pflege Ihres KUNe Ausgussbeckens

11. Juli 2021 | Lieferung

Damit Sie auch nach Jahren noch viel Freude mit Ihrem KUNe-Ausgussbecken haben zuerst ein paar Informationen zum Material. KUNe-Ausgussbecken werden aus hochwertigem Edelstahl 1.4301 (wird auch als Chromnickelstahl, 18/10 oder V2A bezeichnet) gefertigt. Dieser Edelstahl wird auch sehr häufig in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Unsere Ausgussbecken sind langlebige Produkte aus Qualitätsfertigung und können auch bei Beschädigungen repariert werden. Eine normale Nutzung von Edelstahl führt außerdem  zu einer gleichmäßigen homogenen Oberfläche (Patina).

Welche Vorteile hat ein Ausgussbecken aus Edelstahl?

Edelstahl Waschbecken sind um einiges robuster als Ausgussbecken aus Kunststoff oder Keramik. Das hat folgende Vorteile:

  • Edelstahl ist pflegeleicht, da Schmutz und Fett leicht abgewaschen werden können.
  • Es nimmt keine Gerüche auf: das heißt es ist geruchsneutral.
  • 100 % recycelbar
  • Beschädigungen können einfach repariert werden
  • Bei sachgemäßem Gebrauch sind unsere Edelstahlbecken nicht rostend. Dies setzt voraus, dass Sie das Waschbecken regelmäßig pflegen und reinigen.

Wie reinige ich mein KUNe Edelstahl Ausgussbecken?

Um Schäden zu vermeiden, ist es wichtig das Becken regelmäßig zu reinigen und beginnende Korrosion bereits im Frühstadium zu erkennen und zu entfernen. Im Regelfall lassen sich solche Flecken durch Edelstahl-Reinigungsmittel beseitigen. Nachfolgend finden Sie ein paar Tipps wie Sie das Becken regelmäßig reinigen:

Nach Verwendung ist das Becken mit reichlich klarem Wasser auszuspülen und mit einem weichen Lappen abzureiben.
In regelmäßigen Abständen empfehlen wir eine Reinigung mit einem Alltagsreiniger wie zum Beispiel dem PlanB Citrus-Reiniger. Spülen Sie das Becken danach mit ausreichend Wasser.

Bei starker Verschmutzung und auftretenden Rostflecken empfehlen wir eine Intensivreinigung mit beispielsweise dem PlanB Edelstahl Restaurator. Spülen Sie das Becken danach mit ausreichend Wasser.

Mein Becken rostet – wie ist das möglich bei einem Nirosta-Becken?

Beginnt das Becken zu rosten, so ist dies meist auf mangelnde Reinigung oder falsche Handhabung von Reinigungsmitteln zurück zu führen. Chlor oder chloridhaltige Säuren oder Reinigungsmitteln greifen die Edelstahloberfläche an und können diese nachhaltig zerstören. Gleiches gilt für längere Zeit einwirkende Laugen, Zementschleier-Entferner sowie halogene Elemente wie Jod, Chlor, Brom oder ähnliche.

Treten am Beckenboden kleine Rostpünktchen auf, so handelt es sich meist um Oxidation von Eisenpartikel welche von außen in das Becken durch Kontakt mit metallischen Gegenständen (Spaten, Schaufel,… ) eingebracht wurden und dort zu rosten beginnen.

Wie verhindere ich am besten Rostflecken?

  • Reinigen Sie das Becken regelmäßig.
  • Verwenden Sie kein Chlor oder chloridhaltige Säuren oder Reinigungsmittel.
  • Reinigen Sie das Becken nach Kontakt mit ferritischen Gegenständen (zB Spaten, Maurerkelle,…).
  • Verwenden Sie keine Scheuerlappen, Scheuerpulver, Topfreiniger-Schwämme, Drahtgeflächte oder ähnliches.

Quick-Tipp für die Entfernung von Rostflecken?

In den meisten Fällen entfernt man diese Flecken mit Zitronensäure. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • 1 bis 2 gehäufte Esslöffel Zitronensäurepulver (erhältlich im Lebensmittelhandel bei den Backwaren),
  • sowie 2 gehäufte Esslöffel Salz
  • in 1 Liter lauwarmen Wasser auflösen.
  • Lassen Sie die Flecken mit dieser Lösung ein paar Minuten einwirken und spülen Sie danach mit klarem Wasser nach.

Wenn Sie Fragen zur Reinigung oder zur Pflege haben, dann können Sie uns gerne kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.