Select Page

Beginnt das Becken zu rosten, so ist dies meist auf mangelnde Reinigung oder falsche Handhabung von Reinigungsmitteln zurück zu führen. Chlor oder chloridhaltige
Säuren bzw. Reinigungsmitteln greifen die Edelstahloberfläche an und können diese nachhaltig zerstören! Gleiches gilt für längere Zeit einwirkende Laugen, Zementschleier-Entferner sowie halogene Elemente wie Jod, Chlor, Brom oder ähnliche.

Treten am Beckenboden kleine Rostpünktchen auf, so handelt es sich meist um Oxidation von Eisenpartikel welche von außen in das Becken durch Kontakt mit metallischen Gegenständen (wie z.B. Spaten, Schaufel,… ) eingebracht wurden und dort zu rosten beginnen. Um Schäden zu vermeiden, ist es wichtig das Becken regelmäßig zu reinigen und beginnende Korrosion bereits im Frühstadium zu entfernen. Im Regelfall lassen sich solche Flecken durch Edelstahl-Reinigungsmittel beseitigen.

Wie verhindere ich Rostflecken?

  • Reinigen Sie das Becken regelmäßig
  • Verwenden Sie kein Chlor oder chloridhaltige Säuren oder Reinigungsmittel.
  • Reinigen Sie das Becken nach Kontakt mit ferritischen Gegenständen (Spaten, Maurerkelle,…)
  • Reinigen Sie das Becken nicht mit Scheuerlappen, Scheuerpulver, Topfreiniger-Schwämme, Drahtgeflechte oder ähnlichem.

Beachten Sie dazu auch unseren Blog-Beitrag: Wie pflege ich mein KUNe-Ausgussbecken?